Sonett der Bastarde

26 Sep

Kommt das Leben endlich zur Sprache
Ist es klein und wahr und still

Das Herz schlägt verflucht im Takt

Eines Erschießungskommandos
Wenn es ans Sterben geht

Ist es Rache für ein Nichts 

Werden Köpfe abgeschnitten

Trommeln sie als Beifall in den Staub
Kommst du zu mir erschießt du mich

Schneidest mir die 1000 stimmigen Kehlen            

                                                              durch

Und reißt mir das Herz in Stückchen raus
Vergib mir die Qual die du dabei hast

Sie gehört dir nicht Heute noch Morgen

Geh ins OFF mit mir – jetzt!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s