FR.agen fr.agen (Je suis FR.ance)

9 Jan

Worum geht es?

Warum waren die, die schrieben, dieses Mal nicht die, die blieben?

Macht dieser Glauben krank?

Liebt, wer liebt, auch die Liebe?

Ist Beleidigtsein auch profitabel?

Wer ist der ‚kleine Mann‘?

Kann man mit ‚Volkes Stimme‘ singen?

Kann man Mitleid lernen?

Ist, wer hasst, glücklicher?

Wer steckt dahinter?

Wieviel ist ein Schmerz wert oder ist er unbezahlbar?

Wer verwaltet den ‚Schlüssel des Glücks‘?

Warum bin ich ich und auch nicht?

Ist die Summe nur das Ergebnis aller Einzelteile?

Werden wir irgendwann genug haben?

Wo wohnt G’tt?

Kann man mit leuchtenden Beispielen dunkle Straßen erhellen?

Wer weiß, wo der Pfeffer wächst?

Was bleibt übrig?

Warum werden so viele von allen guten Geistern verlassen?

Wo findet man Ewigkeit?

Kann man nach seiner Geduld im Fundbüro fragen, wenn man sie verloren hat?

Denken alle, dass sie denken?

Was sagt man dazu?

Was tun?

Womit beginnen?

Hat das Leben schon angefangen, wenn es zu Ende geht?

Darum Fr.agen fr.agen?

Trauern wir in Schweigen

und verneigen

uns

vor ihnen,

indem wir ab jetzt

nicht mehr Schweigen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: